Freitag, 26. November 2021

Der Riesencollembole (Tetrodontophora bielanensis)

Ist eine wirklich besondere Art, zumindest für einen Biologen wie mich. Allein die Größe der Art fasziniert, sie wird etwa 7 bis 9 mm groß. Was erstmal recht klein klingt, wenn man dann aber beachtet, dass die meisten anderen Arten der Gruppe 1-2mm groß werden, realisiert man, dass es sich hier um wahre Giganten handelt. Die Art ist überhaupt der größte Collembole Europas.

Collembolen oder auch Springschwänze genannt, sind eine Gruppe von Tieren die früher zu den Insekten gestellt wurden, heute in einer Übergruppe (Hexapoda) den Insekten gegenübergestellt werden. Aber die genaue Verwandtschaft wird aktuell noch stark diskutiert. In jedem Fall weißen die Tiere eher ursprüngliche Merkmale auf, die zeigen, dass es sich um eine Gruppe handelt die schon sehr lange lebt. Sie traten zusammen mit den ersten sechsbeinigen-Tiergruppen bereits im Devon auf und existieren bis heute in einer hohen Artenzahl, die auf wenigstens 50.000 Arten geschätzt wird. Viele Arten sind sehr schwer zu bestimmen weshalb die Frage der tatsächlichen Artenzahl wohl nie abschließend beantwortet werden kann. 

Der gezeigte Riesencollembole ist dagegen recht einfach anzusprechen, da er allein durch die Größe kaum verkannt werden kann. Er lebt eher in den höheren Lagen, teils bis auf 2000m üNN (in der Hohen Tatra). Man findet die Tiere vor allem in Wäldern unter Falllaub, loser Rinde, im Moos oder auch an Pilzen. Als Nahrung dienen bereits stark zersetzte Pflanzenteile und insbesondere Pilzhyphen. 

In Deutschland findet man die Art nur im äußersten Osten, hier im Zittauer Gebirge und angrenzenden Tälern sowie auf dem Großen Winterberg in der Sächsischen Schweiz. Diese Vorkommen stellen die westlichsten Populationen dar. Der Schwerpunkt in der Verbreitung liegt in den Sudeten und den Karpaten.  

Die fotografierten Tiere konnte ich alle auf einem liegenden Fichtenstamm, der mit Pilzenfruchtkörpern überseht war, fotografieren. Es waren sicher 20 oder mehr Springschwänze auf dem Baumstamm unterwegs. 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen